Antlitzdiagnose

Die Antlitzdiagnose hat ihren Ursprung bereits in der Antike und ist somit eine der ältesten Diagnoseformen.

 

 Alles was sich im Körper abspielt, spiegelt sich letztlich im Gesicht wider. Somit kann man über die Gesichtsdiagnose nicht nur die momentane psychische Verfassung erkennen; es lassen sich vielmehr auch Rückschlüsse auf den Zustand des Körpers und der Psyche ziehen.

 

 Die Antlitzanalyse wurde von Dr. Schüssler wiederentdeckt und von einem seiner Anhänger Kurt Hickethier weiterentwickelt.

 

 Sie basiert auf der Idee, dass das Fehlen bestimmter Mineralien sich durch bestimmte Zeichen auf dem Gesicht ausprägt, wie beispielsweise die Färbung des Gesichtes oder der Zustand und die Spannkraft der Haut.

 

 Mittels Schüsslersalzen können Mängel an Mineralstoffen behoben werden.

 

 

Karin Bünzli l Alter Buchserweg 4 l 8106 Adlikon

Eidg. dipl. Naturheilpraktikerin TEN l Dipl. Ernährungsberaterin l Dipl. ärztl. Masseurin

Festnetz: 044 840 01 86 l Mobile: 076 331 06 20 l kbmassage@gmx.ch

 

Karin Bünzli l Alter Buchserweg 4 l 8106 Adlikon

Eidg. dipl. Naturheilpraktikerin TEN

Dipl. Ernährungsberaterin l Dipl. ärztl. Masseurin

Festnetz: 044 840 01 86 l Mobile: 076 331 06 20

kbmassage@gmx.ch